Brownie-Friedhof mit Brezel-Skeletten
80 min
Knusprige Saltletts Rezepte

Brownie-Friedhof mit Brezel-Skeletten

Zutaten

(für eine 21 x 24 cm Form)

  • Für den Brownie-Teig:
  • 200 g Mehl
  • 220 g Zucker
  • 70 g Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 250 g Butter
  • 4 Eier
  • Für die Skelette:
  • 16 Saltletts Brezeln
  • 2 Saltletts Sticks
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 50 g dunkle Kuvertüre
  • Für die Grabsteine:
  • 8 Saltletts LaugenCracker
  • 50 g dunkle Kuvertüre

Für den Brownie-Teig:
Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel verrühren. Butter schmelzen, kurz abkühlen lassen und mit in die Schüssel geben. Die Eier mit einem Rührgerät unter den Teig mixen. Eine Backform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 20–25 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Den Kuchen auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Den Kuchenrand etwa 2 Zentimeter breit abschneiden, in einer Schüssel zerbröseln und auf dem fertigen Kuchen verteilen.

Für die Skelette:
Ein Skelett besteht aus 4 ganzen Brezeln (3 für den Körper, 1 für den Kopf), 2 gebogenen, „unteren“ Brezelteilen (für die Arme) und ½ Stick (Verbindungsstück). Und so wird aus den Teilen ein Skelett: Gebäckstücke in flüssige weiße Kuvertüre tunken, überflüssige Schokolade abstreichen und überzogene Stücke auf einem Kuchengitter trocknen lassen. Sobald die Brezel für den Kopf trocken ist, auch die Lücken mit Kuvertüre füllen. Nach dem Trocknen aus flüssiger dunkler Kuvertüre ein Gesicht aufmalen – das geht am besten mit einem Zahnstocher. Zum Zusammenbauen auf die Rückseite des Kopfes einen Klecks flüssige weiße Schokolade geben und den halben Stick andrücken. Sobald der Schoko-Kleber trocken ist, die drei Brezeln übereinanderlegen. In die hintere Lücke den Kopf am Stick, links und rechts neben den Kopf die Arme stecken.

Für die Grabsteine:
Die dunkle Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Danach mit einem Zahnstocher „RIP“ auf die LaugenCracker schreiben.

Sobald die Schrift getrocknet ist, die Cracker in den Kuchen stecken (dabei hilft ein scharfes Messer) und die Skelette auf ihm drapieren – fertig ist der Grusel-Kuchen!

Kurz und knackig